Lieblinks

Hier entsteht eine Link-Sammlung von Websites, deren Themen uns interessiert und die wir immer wieder gerne besuchen. Die jeweiligen Betreiber freuen sich sicher, wenn auch Ihr mal einen Blick darauf werfen würdet.

Bei Interesse an den jeweiligen Seiten, einfach den Überschriftsbutton anklicken, Ihr werdet dann auf die entsprechende Seite weitergeleitet.

 

Selbstverständlich übernehmen wir für die Inhalte dieser Webseiten keinerlei Verantwortung! Informationen über evtl. problematische Inhalte nehmen wir aber gerne zur Prüfung entgegen.

Dies gilt natürlich auch, falls ein Link mal nicht funktioniert.

 

 

Günter verarbeitet bei seinen Bastelarbeiten sehr gerne Naturfarben von AURO.

Diese Farben werden auf pflanzlicher Basis hergestellt und sind somit praktisch schadstofffrei. Somit sind sie ideal geeignet, um damit Spielzeug zu färben.

Auch ist die Verarbeitung dieser Farben sehr angenehm, da sie Lösemittelfrei sind.

Zumindest bei Arbeiten für Kinder, sollte uns ein höherer Preis das Ergebnis Wert sein.

Ein weiterer Hersteller von Naturfarben und -Lasuren ist die Fa. Natural Naturfarben

Erstmals verwendete Günter eine wasserbasierte Holzlasur dieser Firma beim Bau des Leitergolfs.

Bestellung und Lieferung klappte hervorragend (leider erhält man das Produkt nicht im örtlichen Handel).

Die Verarbeitung ist sehr angenehm, ohne Gestank von Lösungsmitteln, und die Reinigung der Werkzeuge war sehr einfach unter fließendem Wasser.

Günters (subjektives) Urteil: Sehr empfehlenswert!

Das Postwägeli

Seit Günters »Unruhestand« kann er sich einen Traum erfüllen und fährt mit alten original Schweizer-Postbussen Gruppen vorwiegend durch die schöne Pfalz. Schaut mal auf diese Seite und lasst Euch von der Faszination dieser Oldtimer anstecken. Noch mehr Informationen und Bilder gibt es im Laufe der Zeit auf Günters Seite unter Günter, der »Chauffeur«

Das genossenschaftliche Dorfgasthaus ist ein historisches Baudenkmal aus dem Jahre 1773 welches nach jahrelangem Stillstand komplett renoviert zum 18. Januar 2013 wieder eröffnet wurde.

Eine im Jahre 2010 gegründete Interessensgemeinschaft installierte zum 14. Oktober 2011 eine Genossenschaft und erwarb das Anwesen zum Januar 2012. Im Laufe des Jahres 2012 wurde das denkmalgeschützte Schwarzwaldhaus komplett ausgeräumt und die beschlossenen Baumaßnahmen für die volle Renovierung umgesetzt. Das historische Dorfgasthaus konnte dann wie erwähnt termingerecht öffnen.

Die Absicht, das Gasthaus wieder als kulturelle und gesellschaftliche Begegnungsstätte für die Dorfbevölkerung sowie für Gäste aus Nah-und Fern zur Verfügung zu stellen, ist gelungen. Das typische Schwarzwaldhaus ist auch Drehort und Kulisse für die SWR-Familienserie „Die Fallers“ wie auch für den Nachkriegsfilm „Ende der Schonzeit“ welcher im Kino lief.

Auszug von der Homepage des Dorfgasthauses.

05.09.2021

Hier wird unsere Ferienhütte in Norwegen entstehen. Die Geschichte dazu gibt es dann auf der separaten Seite unter »die Leischner«